Navigation

Kinder auf einer Rutsche

© Tanja Dörfler

Jetzt online anmelden

Viel Spaß beim Entdecken unserer Kurse für Familien und Kinder!

 

Prof. Dr. Ursula Lehr bei „Ich stelle mich“

Das „Forum Bad Godesberg“ lädt am Donnerstag, den 22. April 2021 von 19.30 bis 20.30 Uhr zu „Ich stelle mich – Helge Matthiesen im Gespräch mit Ursula Lehr“ ein. Diese Veranstaltung findet aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen digital statt.

Mit Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Lehr begrüßt Dr. Helge Matthiesen, Chefredakteur des Bonner Generalanzeigers, eine international bekannte Psychologin und Gerontologin sowie ehemalige Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit.

Nach Stationen als Professorin für Pädagogik und für Psychologie an den Universitäten Bonn und Köln übernahm Ursula Lehr 1986 den ersten deutschen Lehrstuhl für Gerontologie an der Universität Heidelberg und gründete dort ein Institut und einen Aufbaustudiengang. Dieses Fach hat sie in jahrzehntelanger Forschung – etwa zu den Rollenkonflikten berufstätiger Frauen, zur Leistungsfähigkeit älterer Arbeitnehmer und zur Situation der Altenpflege – maßgeblich geprägt.

Im Jahr 1988 wurde Ursula Lehr von Helmut Kohl in die Bundesregierung berufen und betrieb als Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit den Ausbau der Seniorenpolitik und die Gründung des „Deutschen Zentrums für Alternsforschung“. Ihre Forderung nach einer Kinderbetreuung schon für über Zweijährige („Krabbelstuben“) brachten sie in heftigen Konflikt mit der damaligen CDU/CSU-Bundestagsfraktion, sollten sich aber als bahnbrechend erweisen.

Ursula Lehr lebt vor, dass man bis ins hohe Alter hinein aktiv sein kann, ob als Vorsitzende der „Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen“ (2009-2015) oder als Mitglied im Kuratorium der Bürgerstiftung Rheinviertel. Die Kraftquellen für dieses Engagement und ihre Grundüberzeugungen verrät Ursula Lehr im Gespräch mit Helge Matthiesen, in dem es auch um die besonderen Herausforderungen der Corona-Krise für die ältere Generation gehen wird.

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich. Nach der Anmeldung erhalten Sie per Email einen Zugangslink, der Ihnen die unkomplizierte Teilnahme an der Veranstaltung von zu Hause aus (Zugang übers Internet ohne Programm-Download) ermöglicht.

Bei inhaltlichen oder technischen Rückfragen wenden Sie sich gerne an den zuständigen Bildungsreferenten:
Dr. Moritz Baumstark
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 01577 0300265

 

Bild: © Marco Antonio Di Prato